Kurse des Referenten

keine weiteren Fortbildungen von Prof. Dr. med. Alexander Storch / PD Dr. med. Friederike Sixel-Döring / Prof. Dr. med. Carsten Buhmann derzeit vorhanden.

   Anmelden und CME Modul starten
CME-Fortbildung State-of-the-art-Therapie Parkinson: Motorfluktuationen im frühen bis späten Stadium
CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

BIAL Deutschland GmbH - 3900 Euro - Videoproduktion, Akkreditierung

Zertifiziert bis Dienstag 27 September 2022
Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)
CME-Punkte 4 CME-Punkten
Berufsgruppe Arzt
AutorenProf. Dr. med. Alexander Storch / PD Dr. med. Friederike Sixel-Döring / Prof. Dr. med. Carsten Buhmann
CME-Veranstaltungstyp CME Interaktiver Kurs
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
CME-Fortbildung für die Fachbereiche
Kosten Kostenfrei
CME-FortbildungspartnerBIAL Deutschland GmbH

Jetzt in 3 einfachen Schritten zum Online-Seminar:

Dies erfordert jedoch eine einmalige Registrierung und ist in wenigen Sekunden spielend erledigt! – einfach und kostenlos.
Jetzt registrieren
faq
Haben Sie weitere Fragen zu diesem Kurs?
Simone Rodenbücher
Junior Digital Media Managerin
eMail schreiben
Telefon: +49 9134 2290930

Das CME-Portal bietet hochwertige ONLINE CME-Fortbildung für die medizinische Berufe.
CME-Punkte sammeln. Einfach und Bequem.

Mit freundlicher Unterstützung von der BIAL Deutschland GmbH



CME-Punkte kostenlos | Zertifizierte Fortbildung für Ärzte Logo Interaktive-CME-Kurs

State-of-the-art-Therapie Parkinson: Motorfluktuationen im frühen bis späten Stadium

Neben den motorischen Hauptsymptomen wie Tremor, Steifheit und Bradykinese treten im Spätstadium der Parkinsonerkrankung noch weitere motorische Symptome auf, die die Behandlung erschweren. Zu den motorischen Komplikationen zählen zum Beispiel vorhersagbare Wearing-off-Fluktuationen nach Einnahme einzelner Levodopa-Dosierungen. Die motorischen Symptome treten vor oder kurz nach der nächsten Levodopa-Dosis wieder auf oder verschlimmern sich. Dazu kommen partielle, fehlende oder verzögert einsetzende Wirkung einzelner Levodopa-Gaben, unvorhersagbare plötzliche Off-Zustände, End of dose- Rebound oder rasch wechselnde On-/Off-Fluktuationen. Daneben können verschiedene Arten von Bewegungsstörungen und Dystonien auftreten, deren Behandlung eine optimierte oder intensivierte medikamentöse Therapie erfordern.

Motorfluktuationen und Management im frühen/mittleren Parkinson-Stadium: Fallbeispiele; Pathophysiologie des Wearing-off-Phänomens; COMT-Hemmer Einsatz und Wirkweise; Verbesserung der Gesamt-On-Zeit; Einsatz und Therapie mit Dopaminagonisten, Einflussfaktoren für das Auftreten von Dyskinesien.

Motorfluktuationen und Management im fortgeschrittenen Parkinson-Stadium: Entwicklung von Wirkfluktuationen und Dyskinesien im Krankheitsverlauf; Auswahl von Patienten; Eskalationstherapien über invasive Verfahren; Apomorphin-PEN mit Wirkweise, Anwendung durch Patient, Wirksamkeit; Kontinuierliche Therapie mit Apomorphin-Pumpe, Levodopa Infusion intestinal über L-Dopa-Carbidopa-LCIG oder L-Dopa-Entacapon-Carbidopa-LECIG, Wirkweise, Wirksamkeit, Risiken; Tiefe Hirnstimulation, Wirkung und Nebenwirkung, Probleme im Langzeitverlauf trotz THS; Unilateraler MR-guided focused Ultrasound (MRgFUS).

Der Kurs besteht aus zwei Vorträgen:

1. Motorfluktuationen: Management im frühen/mittleren Parkinson-Stadium (PD Dr. med. Friederike Sixel-Döring, Kassel)

2. Motorfluktuationen: Management im fortgeschrittenen Parkinson-Stadium (Prof. Dr. med. Carsten Buhmann, Hamburg)

Bitte melden Sie sich an, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten