Bitte hier anmelden zum OnlineSeminar (Webinar)
CME-Fortbildung Spezielles präoperatives Patient Blood Management bei Lebererkrankungen
CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

Shionogi GmbH - 7250 Euro - Erstellung, Akkreditierung, Hosting, Honorare

Zertifiziert bisDienstag 11 Januar : 19:00
Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)
CME-Punkte 2 CME-Punkten
Berufsgruppe Arzt
AutorenPriv.-Doz. Dr. med. Sven Pischke
CME-Veranstaltungstyp CME Live-Fortbildung
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
CME-Fortbildung für die Fachbereiche
Kosten Kostenfrei
CME-FortbildungspartnerShionogi GmbH

Jetzt in 3 einfachen Schritten zum Online-Seminar:

Dies erfordert jedoch eine einmalige Registrierung und ist in wenigen Sekunden spielend erledigt! – einfach und kostenlos.
Jetzt registrieren
faq
Haben Sie weitere Fragen zu diesem Kurs?
Simone Rodenbücher
Junior Digital Media Managerin
eMail schreiben
Telefon: +49 9134 2290930

Das CME-Portal bietet hochwertige ONLINE CME-Fortbildung für die medizinische Berufe.
CME-Punkte sammeln. Einfach und Bequem.

Spezielles präoperatives Patient Blood Management bei Lebererkrankungen

11.01.2022 @ 18:00 - 11.01.2022 @ 19:00: CET
Live Online CME-Seminar
kostenfrei,

Mit freundlicher Unterstützung von der Shionogi GmbH



CME-Punkte kostenlos | Zertifizierte Fortbildung für Ärzte Logo CME Live-Seminar
Ärztlicher Leiter:
Priv.-Doz. Dr. med. Sven Pischke
Facharzt für Innere Medizin Oberarzt, Zentrum für Innere Medizin, I. Medizinische Klinik und Poliklinik (Gastroenterologie mit Sektionen Infektiologie und Tropenmedizin)


CME Online-Seminar Beginn

Dienstag 11 Januar : 18:00 Uhr

CME Online-Seminar Ende

Dienstag 11 Januar : 19:00 Uhr

Systemanforderungen für Teilnehmer:
Wir verwenden „GoToWebinar“ für Live-Seminare. Teilnahme per Computer oder Mobilgerät von zuhause oder unterwegs.

  mehr erfahren
    CME Weiterempfehlen
Zum Kalender hinzufügen

Spezielles präoperatives Patient Blood Management bei Lebererkrankungen

Die präoperative Anämie ist neben dem Schweregrad der Erkrankung ein eigenständiger Risikofaktor für das Auftreten postoperativer Komplikationen und zugleich einer der stärksten Prädiktoren für die Notwendigkeit der perioperativen Gabe von Erythrozytenkonzentraten (EK). Patienten mit chronischen Lebererkrankungen (CLD) leiden häufig nicht nur an einer Anämie, sondern auch an einer Thrombozytopenie (TP), bei der die Bildung der Thrombozyten gestört ist.

Daraus ergibt sich sowohl ein erhöhtes Thromboserisiko als auch ein erhöhtes Blutungsrisiko. Dies ist besonders relevant, da sich Patienten mit CLD häufig aus diagnostischen oder therapeutischen Indikationen invasiven Eingriffen unterzeihen müssen.

In der perioperativen Gabe von Blutprodukten wie Erythrozytenkonzentraten (EK) und/oder Thrombozytenkonzentraten (TK) ist Deutschland führend. Dabei ist nicht nur das Auftreten von Nebenwirkungen wie u.a. Volumenüberladung, allergischen Reaktionen und längere stationäre Liegezeiten ein Problem, sondern auch deren Verfügbarkeit.

Ein präoperatives Patient Blood Management bei Patienten mit chronischen Lebererkrankungen kann wichtige Ressourcen im Bereich Bluttransfusionen sparen.

Dieses Webinar stellt Ansätze vor, wie Sie Ihren Patienten mit CLD optimal auf einen geplanten Eingriff vorbereiten können.

Bitte melden Sie sich an, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten