Prof. Dr. med Tobias Welte

Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
Medizinische Hochschule Hannover (MHH)


  Kontakt:
Klinik für Pneumologie Medizinische Hochschule Hannover Carl-Neuberg-Str. 1 30625 Hannover
	   	   Persönliche Angaben
Name:	Welte, Tobias, Prof. Dr. med.
Geburtsdatum:	07.07.1959
Adresse:	Medizinische Hochschule Hannover
(dienstlich)	30625 Hannover, Deutschland
Department:	Klinik für Pneumologie
Aktuelle Position:	kommissarischer Direktor Krankenversorgung (PM2) der MHH
W3-Professor für Pneumologie, Klinikdirektor (zur Zeit beurlaubt), Standortdirektor des Deutschen Zentrums für Lungenforschung 

Ausbildung und Studium
1978 - 1985 	Studium der Humanmedizin, Medizinische Hochschule Hannover
1985 - 1988/90 	Abteilung für Innere Medizin, Kreiskrankenhaus Lehrte
1990 - 1994	Assistenzarzt, Klinik für Pneumologie, MHH
1992 	Facharzt für Innere Medizin
1994 	Facharzt für Pneumologie
1994	Promotion zum Dr. med.
1995 	Zusatzbezeichnung Internistische Intensivmedizin
2000 	Habilitation für die Venia legendi Innere Medizin
2002 	Zusatzbezeichnung Infektiologie

Wissenschaftliche Ausbildung
1994 - 2004 	Bereichsleiter Pneumologie und internistische Intensivmedizin, Otto von Guericke Universität Magdeburg
2003	Professur für Pneumologie; Otto von Guericke Universität Magdeburg, nicht angenommen
seit 2004	Direktor der Klinik für Pneumologie, MHH
2015	Ruf an die Universität Wien, nicht angenommen
Seit 2020	Gastprofessur an der Siegmund Freud Universität Wien
Seit 03/2020	kommissarischer Direktor Krankenversorgung der MHH



Tätigkeit in wissenschaftlichen Vereinigungen
seit 1994 	Projektleiter in über 30 Forschungsprojekten der DFG, BMBF und der EU 
seit 2001 	Stiftungsratsvorsitzender der CAPNETZ STIFTUNG 
Vorstand der BMBF-Kompetenznetzwerke PROGRESS und ASCONET
2007-2011 	Sprecher des BMBF finanzierten Klinischen Studienzentrums Hannover (KS-MHH)
seit 2011 	Vorstandsmitglied des Deutschen Zentrums für Lungenforschung (DZL) und Direktor am DZL-Standort Hannover BREATH (Biomedical Research in Endstage and Obstructive Lung Disease Hannover)
seit 2011-2019	Mitglied des Internal Advisory Board Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF)
2008-2010 	Präsident der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin
2009-2015 	Chief Editor des European Respiratory Monograph
2008-2016 	Mitglied, seit 2012 Sprecher des DFG-Fachkollegiums “Entzündung” 
Seit 2016 	Mitglied der Begutachtungsgruppe für Klinische Studien der DFG 
2009-2013 	Präsident der Deutschen Sepsis Gesellschaft
2012-2014 	Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie
seit 2018 	Präsident der Paul Ehrlich Gesellschaft (PEG)
2018/19 	Präsident der European Respiratory Society (ERS)
2019	Präsident des Forums of the International Respiratory Societies  (FIRS)
2020	Vorstand Biomed Alliance

Auszeichnungen und Preise
	2010		Springer CME Award „Der Internist“ 2010
	2014 		Fellow der European Respiratory Society (FERS)
	2018		Ehrenmitglied der österreichischen Gesellschaft für Pneumologie
	2019		Balzan Preis für Medizin 
	2020 		Ehrenpreis der deutschen Gesellschaft für pädiatrische Intensivmedizin

Publikationsleistung
1.	920 Medline gelistete Publikationen
2.	Zitierung (Web of Science): 38.400
3.	h-Faktor: 87 (Web of Science), 103 (Google Citations)
Reserve- oder nicht Reserve-Antibiotikum? Neue Optionen in der Behandlung von MRGN bei der nosokomialen Pneumonie
Diese Fortbildung ist mit 2 CME-Punkte zertifiziert
Mit 2 CME-Punkten zertifiziert bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer) für die Fachgruppe Arzt
Diese Fortbildung ist für Sie kostenfrei

CME-Beschreibung:

Infektionen mit multiresistenten gramnegativen Erregern (MRGN) nehmen nicht nur in süd- und osteuropäischen Ländern zu, sondern werden auch zunehmend in Deutschland zum Problem. Welche neuen Optionen haben wir in der Behandlung von MRGN bei der nosokomialen Pneumonie?

  Referent:

Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie - Medizinische Hochschule Hannover (MHH)