Dr. rer. nat. Anja Waßmann-Otto

Dermatologisches Ambulatorium Hamburg-Alstertal


  Kontakt:
Heegbarg 4 22391 Hamburg
	   	   

Dr. rer. biol. hum. Anja Waßmann-Otto studierte zwischen 2004 und 2009 Ökotrophologie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg.

Anschließend promovierte sie zum Doktor der Humanbiologie in der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover.

Dr. rer. biol. hum. Anja Waßmann-Otto war bereits während des Studiums als Diplomandin im Dermatologischen Zentrum Buxtehude der Elbe Kliniken Stade – Buxtehude GmbH tätig. Ebenso führte sie ernährungstherapeutische Beratungen und Patientenschulungen im Rahmen der Doktorandentätigkeit in der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover durch.
Neben Ihrer ernährungstherapeutischen Tätigkeit war Dr. Waßmann-Otto von 2013 bis 2016 in der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg als Dozentin für Lebensmittel- und Ernährungslehre in der Lehre tätig.

Dr. rer. biol. hum. Anja Waßmann-Otto ist bereits seit 2009 Ernährungstherapeutin und Neurodermitis-Schulungsteamleiterin im Dermatologischen Ambulatorium Hamburg-Alstertal. Sie ist durch die Deutsche Gesellschaft der qualifizierten Ernährungstherapeuten und Ernährungsberater (QUETHEB e.V.) zertifiziert und ist als allergologisch versierte Therapeutin bei dem Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB e.V.) registriert.  

Darüber hinaus koordiniert sie die im angeschlossenen Forschungszentrum MENSINGDERMA research GmbH durchgeführten klinischen Studien.

Molekulare Allergiediagnostik bei primärer Erdnussallergie
Diese Fortbildung ist mit 2 CME-Punkte zertifiziert
Mit 2 CME-Punkten zertifiziert bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer) für die Fachgruppe Arzt
Diese Fortbildung ist für Sie kostenfrei

CME-Beschreibung:

Vorgestellt wird der Fall einer 22-jährigen Patientin, die über seit der Kindheit rezidivierend aufgetretene Episoden schwerer allergischer Reaktionen nicht eindeutiger Genese berichtete. Sie stellte sich nun in der ernährungstherapeutischen Sprechstunde der dermatologisch-allergologischen Praxis mit dem Wunsch nach Verifizierung der in der Kindheit gestellten Diagnose „Nussallergie“ vor.

  Referent:

Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten - Dermatologisches Ambulatorium Hamburg-Alstertal