Dr. med. Hans-Ulrich Umpfenbach

Arzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Kinderpneumologie, Klassische Homöopathie, Umweltmedizin, Asthmatrainer / Neurodermitistrainer
Praxis für Kinder und Jugendmedizin Dr. med. H. U. Umpfenbach


  Kontakt:
Praxis für Kinder und Jugendmedizin Venloer Str. 67 41751 Viersen

	   	   

1979-83
Studium der Medizin in Gießen und Düsseldorf
Praktisches Jahr im akademischen Lehrkrankenhaus Krefeld
1984-89
Fachärztliche Ausbildung in der Kinderklinik Krefeld, Tätigkeit in der allergologischen, nephrologischen und gastroenterologischen Ambulanz der Klinik, Leitung des klinischen Labors, Mütterberatung für das Gesundheitsamt der Stadt Krefeld
1989-91
Tätigkeit als fachärztlicher Kinderarzt in der Klinik
1991-92
Tätigkeit in der Kollegenpraxis Dr. Ackermann in St. Tönis
1992
Niederlassung und Eröffnung der eigenen Praxis in Dülken
1993-96
Fortbildung und Erwerb der Zusatzbezeichnung klassische Homöopathie in Düsseldorf, Köln und München
1996-2000
Fortbildung in umweltmedizinischer Tätigkeit, Zulassung zur Modellvereinbarung der KV-Nordrhein mit den Krankenkassen
1997-98
Erwerb der Qualifikation des Asthmatrainers der deutschen Arbeitsgemeinschaft Asthmaschulung im Kindes- und Jugendalter e.V.
1998-2010
1. Vorsitzender der AGAK Kreis Viersen e.V. (Arbeitsgemeinschaft Asthmatraining für Kinder und Jugendliche im Kreis Viersen)
2000
Erwerb der Qualifikation des Neurodermitistrainers der deutschen Arbeitsgemeinschaft
2001
Prüfung und Erwerb der Zusatzbezeichnung Umweltmedizin vor der Landesärztekammer Düsseldorf
2004
Fortbildung zum Pharmakotherapieberater der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein, Tätigkeit als Beratungsarzt zur wirtschaftlichen Verordnungsweise
2006
Erwerb der Zusatzbezeichnung Kinderpneumologie vor der Landes-Ärztekammer Düsseldorf
2009
GCP-Zertifizierung für wissenschaftliche Studien, Teilnahme an wissenschaftlicher Impfstudie der Fa. Novartis

Nebenberufliche und ehrenamtliche Tätigkeiten
1998
Gründung einer eigenen Arbeitsgemeinschaft für den Kreis Viersen und Beginn von wohnortnahen ambulanten Familienschulungen bei chronischer Erkrankung Asthma, seitdem bis heute Vorsitzender des Vereins, Ausdehnung der Schulungen inzwischen nach Krefeld und Straelen.
2005
Einrichtung, Moderation und Leitung eines kinderärztlichen Qualitätszirkels pädiatrische Allergologie, Pneumologie und DMP-Asthma
2006
Wahl zum Akademiesprecher der AK-Nordrhein, Beauftragung als Qualitätsbeauftragter für den Landes-QZ-Zirkel Köln-Bonn
2008
Gründung einer eigenen Agentur „PÄDU“ für ärztliche Fortbildung im medizinischen Bereich, Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen
2008
Berufung in der Vorstand der westdeutschen Arbeitsgemeinschaft der kinderärztlichen Allergologen und Pneumologen (WAPPA e.V)
2008
Gründung eines Pädiatrienetzes Niederrhein, Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden
2009
Wahl zum Schriftführer in der neu gegründeten Bundesarbeitsgemeinschaft pädiatrischer Pneumologen (BAPP e.V.)
2011
Wahl zum Sprecher der bundesdeutschen Asthmaakademien der AG-Asthmaschulung in Deutschland in den Gesamtvorstand der AG.

Vom Wissen zum Handeln 1: Erste Schritte zur CO2-neutralen Praxis ​
Diese Fortbildung ist mit 2 CME-Punkte zertifiziert
Mit 2 CME-Punkten zertifiziert bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer) für die Fachgruppe Arzt
Diese Fortbildung ist für Sie kostenfrei

Im zweiteiligen Modul wird die Bedeutung der Nachhaltigkeit in der ärztlichen Praxis behandelt. Das Gesundheitswesen trägt etwa fünf Prozent der weltweiten CO2-Emissionen bei, was es zu einem bedeutenden Akteur im Kampf gegen den Klimawandel macht.

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin - Deutsche Akademie für Prävention und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter e.V.


Start zur „grünen“ Kinderpneumologie-Praxis
Diese Fortbildung ist mit 2 CME-Punkte zertifiziert
Mit 2 CME-Punkten zertifiziert bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer) für die Fachgruppe Arzt
Diese Fortbildung ist für Sie kostenfrei

Der Klimawandel erfordert auch in der kinderpneumologischen Praxis konkrete klimaneutrale Maßnahmen. Wichtig ist es, das Bewusstsein für die Problematik der CO2 Emission bei Ärzten und ihren Mitarbeitern, aber auch – soweit möglich – bei Patienten  und ihren Angehörigen zu wecken.

Arzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Kinderpneumologie, Klassische Homöopathie, Umweltmedizin, Asthmatrainer / Neurodermitistrainer - Praxis für Kinder und Jugendmedizin Dr. med. H. U. Umpfenbach


Nachhaltigkeit in der ärztlichen Praxis: Medizinische Versorgung bei extremen Wetterereignissen
Diese Fortbildung ist mit 7 CME-Punkte zertifiziert
Mit 7 CME-Punkten zertifiziert bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer) für die Fachgruppe Arzt
Diese Fortbildung ist für Sie kostenfrei

Auch in Deutschland ist die Klimakrise zunehmend erlebbar u.a. mit vermehrten Hitzewellen und Extremwettereignissen. Unter dem Blickwinkel der „Medizinischen Versorgung bei extremen Wetterereignissen“ befassen sich die Vortragenden mit den Themen der Versorgung in Klinik und Praxis von vulnerablen Gruppen, wie Kinder, Ältere und chronisch Kranke, der Prävention, Versorgung und Behandlung bei Wetterereignissen wie Gewitter, Starkregen, Überschwemmungen und Orkan, sowie mit der ärztlichen Versorgung aus pneumologischer und dermatologischer Sicht.

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin - Deutsche Akademie für Prävention und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter e.V.


Im Online Workshop im Rahmen des "BÄK-Curriculums Klimawandel und Gesundheit" wird die Bedeutung der Nachhaltigkeit in der ärztlichen Praxis behandelt. Das Gesundheitswesen trägt etwa fünf Prozent der weltweiten CO2-Emissionen bei, was es zu einem bedeutenden Akteur im Kampf gegen den Klimawandel macht. Der Workshop bietet Ärzten nicht nur Wissen über die Auswirkungen ihres Handelns auf die Umwelt, sondern möchte auch konkrete Maßnahmen erarbeiten, um ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren.

Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin - Deutsche Akademie für Prävention und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter e.V.