Prof. Dr. Dr. Christian Apfelbacher

Medizinische Soziologie
Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin


  Kontakt:
Universitätsklinikum Regensburg Franz-Josef-Strauss-Allee 11 93053 Regensburg
	   	   

1998–2003 Studium der Philosophie an der Hochschule für Philosophie München (HfPh) 2003 Magister Artium (M.A.) 1999–2004 Studium für das Lehramt an berufsbildenden Schulen (Fachrichtung Gesundheits- und Pflegewissenschaften, Unterrichtsfach Deutsch) an der Technischen Universität (TU) München & Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München 2004 Staatsexamen für das Lehramt an beruflichen Schulen und Diplom in Berufspädagogik 2004/05 und 2005/06 Teilzeitstudium an der London School of Hygiene & Tropical Medicine (LSHTM) 2006 Master of Science (M.Sc.) in Public Health & Diploma der London School of Hygiene and Tropical Medicine (DLSHTM) 2005-2006 Promotionsstipendiat in der Abteilung Klinische Sozialmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg (Leiter: Prof. Dr. Thomas L. Diepgen) und Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs 793 (“Epidemiologie übertragbarer und chronischer, nicht-übertragbarer Krankheiten und ihrer Wechselwirkungen) 2006-2008 Auslandsaufenthalt in der Division of Public Health and Primary Care, Brighton and Sussex Medical School, United Kingdom (Chair: Prof. Helen Smith) 2008 Promotion zum Doctor scientiarum humanarum (Dr.sc.hum.) an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg Thema der Dissertation: Atopic skin diathesis and hand eczema: 10 year follow-up of the Prospective Audi Cohort Study (PACO) 2008-2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Klinische Sozialmedizin, Universitätsklinikum Heidelberg (Leiter: Prof. Dr. Thomas L. Diepgen) Seit 2011 Akademischer Rat an der Professur für Medizinische Soziologie (Prof. Dr. Julika Loss), Institut für Epidemiologie und Präventivmedizin (Prof. Dr. Dr. Michael Leitzmann) , Universität Regensburg 2013 Promotion zum Doctor of Philosophy (PhD) an der University of Brighton & University of Sussex (Brighton and Sussex Medical School) Titel der PhD-Arbeit: The validity of quality of life questionnaires in capturing people’s experience of living with asthma 2013 Erlangung der Lehrbefähigung im Fachgebiet Medizinische Soziologie Titel der Habilitation: Epidemiology and care of chronic eczematous skin disease 2013 Erteilung der Lehrbefugnis an der Universität Regensburg im Fach Medizinische Soziologie Seit 12/2013 Visiting Research Fellow an der Brighton and Sussex Medical School, England

Es sind keine aktuellen zugeordneten Fortbildungen vorhanden.