Prof. Dr. med. Christian Otte

Stellvertretender Klinikdirektor
Charité Universitätsmedizin Berlin


  Kontakt:
Charité-Universitätsmedizin Berlin Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Campus Benjamin Franklin Hindenburgdamm 30 12203 Berlin

	   	   

Forschungs- und Klinikschwerpunkte
Neurobiologie und Therapie der Depression
Komorbidität Depression und körperliche Erkrankungen
Neurobiologie und Therapie der Posttraumatischen Belastungsstörung
Neuroendokrinologie und -immunologie
Methodik Klinischer Studien


Ärztliche und wissenschaftliche Tätigkeit
Seit 2015 W3- Professur für Klinische Psychiatrie Klinik für Psychiatrie und
Psychotherapie, Campus Benjamin Franklin, Charité-Universitätsmedizin Berlin

Seit 2011 W2-Professur für Klinische Psychiatrie und stellvertretender Klinikdirektor, Klinik
für Psychiatrie und Psychotherapie, Campus Benjamin Franklin, CharitéUniversitätsmedizin Berlin

Seit 2011 Adjunct Professor, New York University, Langone Medical Center, Dept. of
Psychiatry

2007 Habilitation, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum
Hamburg-Eppendorf (UKE; Fach Psychiatrie und Psychotherapie, Thema:
Studien zur Neurobiologie der Depression und Posttraumatischen
Belastungsstörung)

2007-2011 Oberarzt der Poliklinik und der Institutsambulanz, UKE

2007 Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

2004-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und
Klinik für Neurologie, UKE

2002-2004 DFG-Stipendiat, Department of Psychiatry, University of California, San
Francisco, USA

2000-2002 Arzt im Praktikum und Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Klinik für Psychiatrie
und Psychotherapie, UKE

Ausbildung
2000 Promotion „Methylierungsstatus des Retinoblastom Tumor-Suppressor-Gens
beim Osteosarkom“, UKE, Klinik für Kinderheilkunde, Abteilung für
Pädiatrische Hämatologie und Onkologie, magna cum laude

1993-1999 Studium der Humanmedizin, Universität Hamburg

1991-1993 Vordiplom, Psychologie, Universität Hamburg

1989-1990 Zivildienst, Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Pädiatrie, Abteilung für Pädiatrische Pulmonologie


Besondere Qualifikationen
2009 Zertifikat „Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Konsiliar- und
Liaisondienst", Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und
Nervenheilkunde

2008 Fernstudium Kölner WiSo-Repetitorium „BWL für Ärzte“,
Abschluss Zertifizierter Gesundheitsökonom (gemäß ÄK Bayern)

1999 United States Medical Licensing Exam Step II

1998 United States Medical Licensing Exam Step I

Ausgewählte Stipendien, Auszeichnungen und Engagement

2021 Principal Investigator, Deutsches Zentrum für Psychische Gesundheit

2017 Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Leitung des Referats Psychosomatik

2016 Mitglied, Einstein Center for Neurosciences Berlin

2011 Principal Investigator, NeuroCure, Charité Exzellenzcluster, DFG

2009 Curt Richter Award, International Society of Psychoneuroendocrinology

2009 Forschungspreis der Stiftung Deutsche Depressionshilfe

2008 Young Investigator Award, National Alliance for Research in Schizophrenia and Depression, USA

2007 Essex “Forschungspreis für Biologische Psychiatrie” der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie

2007 Fellowship Award, European College of Neuropsychopharmacology

2005 Young Investigator Award, National Alliance for Research in Schizophrenia
and Depression, USA

2003 Forschungsstipendium des Northern California Institute of Research and Education 

Therapiestrategien bei depressiven Erkrankungen – Ein Update
Diese Fortbildung ist mit 4 CME-Punkte zertifiziert
Mit 4 CME-Punkten zertifiziert bei der BLÄK (Bayerische Landesärztekammer) für die Fachgruppe Arzt
Diese Fortbildung ist für Sie kostenfrei

Das Webseminar vermittelt Strategien zur Pharmakotherapie bei der Behandlung von Depressionen unter Beachtung von Interaktionen mit anderen Arzneimitteln.

Stellvertretender Klinikdirektor - Charité Universitätsmedizin Berlin