Kurse des Referenten

keine weiteren Fortbildungen von Prof. Dr. med. Stefan Kahl derzeit vorhanden.

Verwandte Themen

Keine Fortbildungen zum Thema gefunden. Schauen Sie doch einfach in Fortbildungsübersicht für Ärzte.

Es existiert keine Zertifizierung mehr für dieses Modul .
Diese Fortbildung steht Ihnen weiterhin ohne CME-Punktevergabe , als Lernvideo zur Verfügung
CME-Fortbildung Medcram-Lernmodul | Gastrointestinale Tumore – Aktuelle Erkenntnisse und Trends
CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

Nutricia GmbH - 1500 Euro - Akkreditierung

Zertifiziert bis nicht mehr zertifiert
CME-Punkte Keine CME-Punktevergabe
Berufsgruppe Arzt
AutorenProf. Dr. med. Stefan Kahl
CME-Veranstaltungstyp CME Video-Fortbildung
Qualifizierung Lernmodul , keine
Kosten Kostenfrei
CME Fortbildungs Partner - NutriciaGmbH

Medcram-Lernmodul | Gastrointestinale Tumore – Aktuelle Erkenntnisse und Trends


Neue Behandlungsmethoden erweitern stetig die Therapieoptionen für Patienten mit gastrointestinalen Tumoren (GIT) und verbessern deren Prognose. Für die optimale Therapie der Patienten mit GIT ist eine enge, strukturierte Zusammenarbeit aller Behandlungspartner entscheidend. Für Tumore des Magens, der Leber und des Pankreas wird exemplarisch gezeigt, wie immer bessere Früherkennung, multidisziplinäre Behandlungsansätze und neue Therapieoptionen zunehmend höhere Heilungsraten oder längere Überlebenszeiten für die betroffenen Patienten ermöglichen können. Gleichzeitig nehmen therapiebedingte Nebenwirkungen und Spätfolgen, die die Lebensqualität beeinflussen, zu. Mehr Patienten erreichen darüber hinaus ein Palliativstadium. So steigen die Anforderungen an die Therapie, an die Patienten selbst und an dessen ganzheitlicher Versorgung. Nur durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Spezialisten aus den medizinischen Fachdisziplinen wie internistische Onkologie, Gastroenterologie, Viszeralchirurgie, Radiologie, Nuklearmedizin, Strahlentherapie und Pathologie sowie ernährungsphysiologischen, pflegerischen und sozialen Disziplinen kann eine optimale Versorgung gastrointestinal erkrankter Patienten gewährleistet werden.