Online-Angebot für zertifizierte Fortbildung zum Fachbereich: Pneumonie


» Pneumonie

Pneumonie

Bakterielle, virale und Pilzinfektionen können eine Pneumonie verursachen. Bakterien sind die häufigste Ursache. Bakterielle Pneumonie kann spontan auftreten. Die klassische bakterielle Pneumonie beginnt meist plötzlich mit Schüttelfrost und hohem Fieber. Die Patienten fühlen sich schwer krank. Sie kann sich auch entwickeln, nachdem Sie sich bestimmte Virusinfektionen (wie eine Erkältung oder Grippe) zugezogen haben. Mehrere verschiedene Arten von Bakterien können eine Lungenentzündung verursachen, einschließlich Streptococcus pneumoniae Legionella pneumophila; diese Art von Lungenentzündung wird oft als Legionärskrankheit bezeichnet Mycoplasma pneumoniae Chlamydia pneumoniae Hämophilus-Influenza Viren, die die Atemwege befallen, können eine Lungenentzündung verursachen. Eine virale Lungenentzündung ist normalerweise mild und verschwindet innerhalb weniger Wochen von selbst. Die durch Rhinovirus (HRV) oder RSV-Virus (Respiratory Syncytial Virus) verursachte Viruspneumonie stellt eine Lungeninfektion dar. Bei Erwachsenen mit normaler Immunfunktion verläuft diese Infektion in der Regel asymptomatisch oder verursacht nur eine einfache laufende Nase (Schnupfen). Das RSV-Virus ist die häufigste Ursache schwerer Atemwegsinfektionen bei Kleinkindern


weiterlesen

Simone Rodenbücher

Junior Digital Media Managerin
Telefon: +49 9134 2290930
FAQ | Fragen und Antworten
   0800 0005808 kostenfrei | Festnetz

Thema:
pneumonie in der CME-ONLINE FORTBILDUNG

Aktuelle Fortbildungen nach dem Thema: pneumonie sortiert.

Medcram bietet eine breite Palette zertifizierter medizinischer Fortbildung in Form von interaktiven Lernmodulen an, um medizinisches Fachpersonal dabei zu unterstützen Ihrer Fortbildungspflicht nachzukommen.

CME-Punkte kostenlos | Zertifizierte Fortbildung für Ärzte Logo Weiterführende Themen:

Aspirationspneumonie
Pneumonie


CME-Punkte kostenlos | Zertifizierte Fortbildung für Ärzte Logo Leitliniengerechte Diagnostik und Therapie kompakt:
 
CME-Fortbildung Reserve- oder nicht Reserve-Antibiotikum? Neue Optionen in der Behandlung von MRGN bei der nosokomialen Pneumonie
CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

Shionogi GmbH - 6100 Euro - Erstellung, Akkreditierung, Hosting, Honorare

Zertifiziert bis Mittwoch 1 Juni 2022
Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)
CME-Punkte 2 -
Kat I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildung
Berufsgruppe Arzt
Autoren Prof. Dr. med Tobias Welte |
CME-Veranstaltungstyp CME Interaktiver Kurs
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
CME-Fortbildung für die Fachbereiche
Kosten Kostenfrei
CME-FortbildungspartnerShionogi GmbH

  WEITERFÜHRENDE THEMEN

Reserve- oder nicht Reserve-Antibiotikum? Neue Optionen in der Behandlung von MRGN bei der nosokomialen Pneumonie

Infektionen mit multiresistenten gramnegativen Erregern (MRGN) nehmen nicht nur in süd- und osteuropäischen Ländern zu, sondern werden auch zunehmend in Deutschland zum Problem. Die Anzahl von Carbapenem-resistenten Enterobacterales wie Klebsiella pneumoniae und Escherichia coli, aber auch von Nonfermenter wie Acinetobacter baumannii und Pseudomonas aeruginosa steigt stetig. Infektionen mit 3 MRGN oder 4 MRGN sind mit längerem stationärem Aufenthalt und höherem Letalitätsrisiko verbunden. Carbapeneme sind eine wertvolle Option in der systemischen Therapie schwerer Infektionen mit gramnegativen Keimen. Carbapenem-Resistenzen stellen Kliniker Fachrichtungen vor schwierige Therapieentscheidungen. Ein verantwortungsvolles therapeutisches Management schwerer bakterieller Infektionen vor dem Hintergrund neuer und bewährter antibiotischer Wirkstoffe ist T...........

» mehr erfahren

CME jetzt starten

Bitte melden Sie sich an, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten


Beliebte CME-Fortbildungen zum Erwerb von CME-Punkten. Medcram.de ist eine Initiative der Cogitando GmbH zur Unterstützung und Förderung von internetbasierter Fortbildungen im Rahmen der Fortbildungsverpflichtung für Ärztinnen und Ärzte und Apotheker und deren Mitarbeiter. Praxisorientierte und neutrale videogestützte Folienvorträge mit renommierten Referenten und aktuellen Updates wissenschaftlicher Erkenntnisse, neue Leitlinien geben einen Überblick zu Therapiemöglichkeiten bei Patienten in der Praxis. Interaktive eTutorials, Audio-Podcasts bequem auf dem Smartphone nutzen. Alle Kursinhalte wurden auf Grundlage aktuell gültiger Leitlinien erstellt, sind unabhängig, aktuell und kostenlos! Testen Sie Ihr Wissen und sammeln Sie Fortbildungspunkte bei aktuellen CME-Kursen!