CannaPraxis 3: Medizinal-Cannabis – was bedeuten

die aktuellen Änderungen für Ärzte, Apotheker und Patienten? Eine Podiumsdiskussion

  Autoren/Autorinnen: Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Nadstawek / Prof. Dr. med. Kirsten Müller-Vahl / Dr. Dennis Stracke


CME Views: 1335

Ø 5 ( 1 votes )

In der Verordnung und Erstattung von Medizinal-Cannabis für schwerwiegende Erkrankungen gab es in den letzten Wochen wichtige Gerichtsurteile sowie die lang erwarteten Detailregelungen des  Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA).

Bundessozialgericht, November 2022:  Der Senat präzisierte in vier Urteilen, wann im Einzelnen eine schwerwiegende Erkrankung als Voraussetzung einer Cannabistherapie anzunehmen ist. Dabei hatte er auf die konkreten Auswirkungen der mit Cannabis zu behandelnden Krankheiten und Symptome abgestellt. (Aktenzeichen B1KR21/21R, B1KR28/21, B1KR9/22R, B1KR19/22R).

März 2023:  Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschloss die Detailregelungen, die zukünftig bei der ärztlichen Verordnung von medizinischem Cannabis als Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung gelten werden.

Welche Auswirkungen werden diese Änderungen für verordnende Ärzte, für Apotheker und die betroffenen Patienten haben?
Die neuen Beschlüsse werden sich nur langsam im Verschreibungsverhalten zeigen. Wie ist dies aber bei Anträgen und Genehmigungen? Hat sich hier etwas verändert?
Die Begleiterhebung sollte als Grundlage für die neuen Regelungen dienen. Welche Daten wurden hier erhoben, welche Ergebnisse flossen ggf. in die Bewertung ein?
Apotheken spielen eine zentrale Rolle bei der Verfügbarkeit von Medizinal-Cannabis. Wie ist aktuell der Stand der Therapie mit medizinischem Cannabis in Deutschland, aus der Perspektive des Apothekers? Welche Updates zu heutigen Produkten und Produkt-Entwicklungen können zukünftig erwartet werden?
Und nicht zuletzt – die Legalisierung von Cannabis bleibt in der politischen Diskussion, erste Eckpunkte für ein neues Gesetz wurden vom Gesundheitsminister vorgestellt. Wird eine Legalisierung von Cannabis auch die Verordnungs- und Erstattungspraxis von Medizinal-Cannabis verändern?

Ihre Fragen zählen! In der Podiums-Diskussion mit Impulsvorträgen namhafter ExpertInnen aus Medizin, Forschung und Apotheke wurden die neuen Regelungen vorgestellt, eingeordnet und mit dem Publikum zusammen diskutiert.

weiterlesen

   CME jetzt starten
Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Nadstawek

Ärztlicher Leiter

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Joachim Nadstawek

Facharzt für Anästhesiologie Schmerzzentrum Bonn

4 CME-Punkte
Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)

Kat I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildung
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle



Kursdauer bis: Donnerstag 27 Juni 2024
Teilnahme: Kostenfrei

CME-Veranstalter Cogitando GmbH

CME-Fortbildungspartner Grow Deutschland GmbH - 10.500 Euro - Durchführung, Akkreditierung, Honorare, Videoaufzeichnung

      Transparenzinformation

»

Entdecken Sie beliebte CME-Fortbildungen, um CME-Punkte zu erwerben. Medcram.de, eine Initiative der Cogitando GmbH, bietet praxisorientierte und neutrale Folienvorträge mit renommierten Referenten sowie aktuelle Updates zu wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien. Unsere interaktiven eTutorials und Audio-Podcasts ermöglichen es Ihnen, bequem auf Ihrem Smartphone zu lernen. Alle Kursinhalte basieren auf aktuellen Leitlinien, sind unabhängig, aktuell und kostenlos! Testen Sie Ihr Wissen und sammeln Sie Fortbildungspunkte bei unseren aktuellen CME-Kursen!