Am Online Seminar (Webinar) teilnehmen
CME-Fortbildung Reserve- oder nicht Reserve-Antibiotikum? Neue Optionen in der Behandlung von MRGN bei intraabdominellen Infektionen
CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

Shionogi GmbH - 7250 Euro - Durchführung, Akkreditierung, Honorare, Videoproduktion

Zertifiziert bisDienstag 26 Oktober : 19:00
Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)
CME-Punkte 2 CME-Punkten
Berufsgruppe Arzt
AutorenProf. Dr. med. Christian Eckmann
CME-Veranstaltungstyp CME Live-Fortbildung
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
CME-Fortbildung für die Fachbereiche
Kosten Kostenfrei
CME-FortbildungspartnerShionogi GmbH

Jetzt in 3 einfachen Schritten zum Online-Seminar:

Dies erfordert jedoch eine einmalige Registrierung und ist in wenigen Sekunden spielend erledigt! – einfach und kostenlos.
Jetzt registrieren
faq
Haben Sie weitere Fragen zu diesem Kurs?
Simone Rodenbücher
Junior Digital Media Managerin
eMail schreiben
Telefon: +49 9134 2290930

Das CME-Portal bietet hochwertige ONLINE CME-Fortbildung für die medizinische Berufe.
CME-Punkte sammeln. Einfach und Bequem.

Online CME-Seminar

Online CME-Seminar - Webinar

Reserve- oder nicht Reserve-Antibiotikum? Neue Optionen in der Behandlung von MRGN bei intraabdominellen Infektionen
Online CME-Seminar Online CME-Seminar
kostenfrei

Mit freundlicher Unterstützung von der Shionogi GmbH



CME-Punkte kostenlos | Zertifizierte Fortbildung für Ärzte Logo CME Live-Seminar
Ärztlicher Leiter:
Prof. Dr. med. Christian Eckmann
Facharzt für Chirurgie, spezielle Viszeralchirurgie und Thoraxchirurgie; Antibiotic Stewardship Expert Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie; Klinikum Hannoversch-Münden


CME Online-Seminar Beginn

Dienstag 26 Oktober : 18:00 Uhr

CME Online-Seminar Ende

Dienstag 26 Oktober : 19:00 Uhr

Systemanforderungen für Teilnehmer:
Wir verwenden „GoToWebinar“ für Live-Seminare. Teilnahme per Computer oder Mobilgerät von zuhause oder unterwegs.

  mehr erfahren

Reserve- oder nicht Reserve-Antibiotikum? Neue Optionen in der Behandlung von MRGN bei intraabdominellen Infektionen

Infektionen mit multiresistenten gramnegativen Erregern (MRGN) nehmen nicht nur in süd- und osteuropäischen Ländern zu, sondern werden auch zunehmend in Deutschland zum Problem. Die Anzahl von Carbapenem-resistenten Enterobacterales wie Klebsiella pneumoniae und Escherichia coli, aber auch von Nonfermenter wie Acinetobacter baumannii und Pseudomonas aeruginosa steigt stetig. Infektionen mit 3 MRGN oder 4 MRGN sind mit längerem stationärem Aufenthalt und höherem Letalitätsrisiko verbunden. Carbapeneme sind eine wertvolle Option in der systemischen Therapie schwerer Infektionen mit gramnegativen Keimen. Carbapenem-Resistenzen stellen Kliniker Fachrichtungen vor schwierige Therapieentscheidungen. Ein verantwortungsvolles therapeutisches Management schwerer bakterieller Infektionen vor dem Hintergrund neuer und bewährter antibiotischer Wirkstoffe ist Thema der Fortbildungsreihe: Reserve- oder nicht Reserve-Antibiotikum – Welche neuen Optionen haben wir in der Behandlung von MRGN bei intraabdominiellen Infektionen ?

Bitte melden Sie sich an, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten