Brennpunkt Allergologie:

Insektengift-Allergie in der Praxis

  Autoren/Autorinnen: Prof. Dr. med. Harald Löffler / Prof. Dr. med. Wolfgang Czech


CME Views: 1125

Ø 0 ( votes )

Bis zu 3,5 % der deutschen Bevölkerung reagieren systemisch auf das Gift von Bienen oder Wespen. 50,1 % aller anaphylaktischen Reaktionen werden durch Insektengifte verursacht. Als einzige leitliniengestützte ursächliche Therapie kann die Allergie-Immuntherapie vor möglichen lebensbedrohlichen Folgen schützen. Diese ist insbesondere für Menschen mit Insektengiftallergie mit mittleren bis schweren systemischen Reaktionen vom Soforttyp obligat. Jedoch werden nur etwa 20 % der Menschen mit Insektengiftallergie ursächlich behandelt, dabei spricht die Erfolgsquote der Allergie-Immuntherapie mit 77-95 % (Biene) und 91-99 % (Wespe) für sich.

Prof. Dr. med. Wolfgang Czech – Praxis für Dermatologie und Allergologie, Villingen-Schwenningen und Ärztlicher Leiter der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Schwarzwald-Baar Klinikum (Belegabteilung), Donaueschingen – erläutert in diesem Webseminar praktische Aspekte und aktuelle Herausforderungen in der Therapie der Insektengift-Allergie für die niedergelassene Praxis. Wie wird die Insektengift-Immuntherapie durchgeführt? Wie lange sollte sie dauern? Wann sollte eine dauerhafte Therapie erfolgen? Welche Kontraindikationen sind zu beachten? Welchen Nutzen bieten Depot-Präparate in der Fortsetzung?

Prof. Dr. med. Harald Löffler – Klinikdirektor der SLK-Klinik für Dermatologie, Allergologie und Phlebologie in Heilbronn – gibt Tipps und Hinweise zum Management akuter Stichreaktionen und Anaphylaxien für die Praxis. Er zeigt auf, wie die Patienten für den Notfall versorgt werden und was zu einem guten Notfallmanagement gehört.

weiterlesen

Vorausblickendes Lernen für eine zukunftsorientierte Praxis: Unsere Online Symposien


   CME jetzt starten
Prof. Dr. med. Harald Löffler

Ärztlicher Leiter

Prof. Dr. med. Harald Löffler

Klinikdirektor der SLK-Klinik für Dermatologie, Allergologie und Phlebologie Klinik für Dermatologie, Allergologie und Phlebologie Heilbronn

6 CME-Punkte
Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)

Kat I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildung
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle



Kursdauer bis: Donnerstag 1 August 2024
Teilnahme: Kostenfrei

CME-Veranstalter Cogitando GmbH

CME-Fortbildungspartner ALK Arzneimittel GmbH - 7.070 Euro - Durchführung, Akkreditierung, Honorare, Videoaufzeichnung

      Transparenzinformation

»

Entdecken Sie beliebte CME-Fortbildungen, um CME-Punkte zu erwerben. Medcram.de, eine Initiative der Cogitando GmbH, bietet praxisorientierte und neutrale Folienvorträge mit renommierten Referenten sowie aktuelle Updates zu wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien. Unsere interaktiven eTutorials und Audio-Podcasts ermöglichen es Ihnen, bequem auf Ihrem Smartphone zu lernen. Alle Kursinhalte basieren auf aktuellen Leitlinien, sind unabhängig, aktuell und kostenlos! Testen Sie Ihr Wissen und sammeln Sie Fortbildungspunkte bei unseren aktuellen CME-Kursen!