2. Symposium Herausforderung Adipositas

– Teil 1: Biologie der Gewichtserhaltung, Basis- und digitale Therapien

  Autoren/Autorinnen: Prof. Dr. med. Matthias Blüher / Prof. Dr. rer. nat. Alexander Bartelt / Prof. Dr. med. Hans Hauner


CME Views: 2483

Ø 0 ( votes )

Schätzungsweise 17 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter starkem Übergewicht (Adipositas), doch nur eine kleine Minderheit erhält eine Behandlung entsprechend den ärztlichen Empfehlungen. In vielen Fällen wird Fettleibigkeit gar nicht erst diagnostiziert. Bei der Behandlung von Adipositas handelt es sich nicht um eine Lebensstilberatung, sondern um die Behandlung einer chronischen Erkrankung.

Aktuell muss jedoch die Erstattung der Adipositas-Behandlungskosten derzeit gesondert beantragt werden. Ob und in welcher Höhe beispielsweise die Kosten für eine Ernährungsberatung oder Bewegungstherapie übernommen werden, ist eine individuelle Entscheidung der entsprechenden  Krankenkasse. Andere Behandlungsmöglichkeiten, wie z. B. Medikamente, werden grundsätzlich nicht erstattet, da die Verschreibung von Abnehmpräparaten gesetzlich nicht von den Krankenkassen übernommen wird. Nur bei geprüften Smartphone-Apps, den digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGAs), gibt es die gesetzliche Pflicht zur Kostenübernahme durch die Krankenkassen.

In diesem herausfordernden Umfeld bewegt sich dennoch sehr viel und wir werden uns im aktuellen Symposium folgenden Fragen stellen: Was sind die biologischen Faktoren und Mediatoren für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion und -erhaltung? Welche niederschwelligen und neuen, auch digitalen, Therapieangebote sind in der täglichen Praxis anwendbar, und wie können Patienten mit Adipositas überhaupt zu einem Therapieangebot motiviert werden?

Nicht weniger als eine Revolution in der Adipositas-Therapie versprechen neue medikamentöse Optionen aus der Gruppe der GLP-1-Rezeptor-Agonisten bzw. Inkretin-Mimetika, die als Antidiabetikum zur Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 und zur Gewichtsreduktion bei Adipositas und Übergewicht zugelassen sind. Kann dieses Versprechen bezüglich Wirksamkeit, Risiken und Nebenwirkungen eingelöst werden und kann das reduzierte Gewicht dauerhaft gehalten werden? Dieser letzten Frage gehen wir abschließend genauer auf den Grund und analysieren individuelle psychische, psychiatrische und soziale Faktoren bei der Herausforderung einer erfolgreichen Gewichtsreduktion und -erhaltung.

Der Kurs umfasst zwei Vorträge:

1. Vortrag Gewichtserhaltung – aus der Grundlagenforschung: Was sind die biologischen Faktoren? (Prof. A. Bartelt:)

2. Übersicht Therapieansätze – was gibt es Neues? Fokus niederschwellige Angebote (Prof.  H. Hauner)

Mit freundlicher Unterstützung der Oviva AG (6500 Euro), Dustri Verlag (Medienpartner), Lilly Deutschland GmbH (6500 Euro), Novo Nordisk Pharma GmbH (4500 Euro).

weiterlesen

   CME jetzt starten
Prof. Dr. med. Matthias Blüher

Ärztlicher Leiter

Prof. Dr. med. Matthias Blüher

Facharzt für Innere Medizin und Endokrinologie Helmholtz-Institut für Metabolismus-, Adipositas- und Gefäßforschung (HI-MAG) und Helmholtz Zentrum München an der Universität Leipzig und dem Universitätsklinikum Leipzig AöR.

4 CME-Punkte
Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)

Kat I - Tutoriell unterstützte Online-Fortbildung
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle



Kursdauer bis: Mittwoch 5 März 2025
Teilnahme: Kostenfrei

CME-Veranstalter Cogitando GmbH

CME-Fortbildungspartner

      Transparenzinformation

»

Entdecken Sie beliebte CME-Fortbildungen, um CME-Punkte zu erwerben. Medcram.de, eine Initiative der Cogitando GmbH, bietet praxisorientierte und neutrale Folienvorträge mit renommierten Referenten sowie aktuelle Updates zu wissenschaftlichen Erkenntnissen und Leitlinien. Unsere interaktiven eTutorials und Audio-Podcasts ermöglichen es Ihnen, bequem auf Ihrem Smartphone zu lernen. Alle Kursinhalte basieren auf aktuellen Leitlinien, sind unabhängig, aktuell und kostenlos! Testen Sie Ihr Wissen und sammeln Sie Fortbildungspunkte bei unseren aktuellen CME-Kursen!