CME-Punkte jederzeit und ortsunabhängig ganz einfach online sammeln

In unseren interaktiven webbasierten Lernmodulen informieren Sie anerkannte Experten über unterschiedliche Themen in ihrem medizinischen Fachgebiet. Mit den hochwertigen Fortbildungskursen bietet der CME-Verlag Medcram® die Möglichkeit Online zu Lernen, jederzeit und überall, – vorausgesetzt, Sie haben einen Zugang zum Internet. Bei erfolgreicher Teilnahme, das heißt mind. 7 der 10 Fragen wurden richtig beantwortet, erhalten Ärzte bis zu 4 CME-Punkte. Das bedeutet, bei einer Kursdauer von 45 Minuten können bis zu 2 CME-Punkte, bei einer Kursdauer von 90 Minuten bis zu 4 CME-Punkte bei erfolgreicher Teilnahme erzeilt werden. Die Kurse werden mit Unterstützung unserer Partner aus Industrie und dem Verlagswesen durchgeführt.



Haben Sie weitere Fragen zu den Kursen?
Simone Rodenbücher
Junior Digital Media Managerin
eMail schreiben
Telefon: +49 9134 2290930

Thema: cannabisblueten in der CME-ONLINE FORTBILDUNG

Aktuelle Fortbildungen nach dem Thema: cannabisblueten sortiert.

Medcram bietet eine breite Palette zertifizierter medizinischer Fortbildung in Form von interaktiven Lernmodulen an, um medizinisches Fachpersonal dabei zu unterstützen Ihrer Fortbildungspflicht nachzukommen.

Angelika Hilker
  Ärztlicher Leiter

Angelika Hilker

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Anästhesiologie Praxis

CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

Zertifiziert bis Dienstag 29 März 2022
Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)
CME-Punkte 3 -
BLÄK (Bayerische Landesärztekammer)
Berufsgruppe Arzt
AutorenAngelika Hilker
CME-Veranstaltungstyp CME Live-Fortbildung
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
CME-Fortbildung für die Fachbereiche
Kosten Kostenfrei
CME-Fortbildungspartner

Hope or Hype: Medizinisches Cannabis in der Therapie chronischer Schmerzen

Die Symptomatik „Schmerz“ stellt mit knapp 70% die häufigste Indikation für eine Verordnung von Cannabisarzneimitteln dar. Verordnungsfähig sind Cannabisblüten, synthetisches THC und Vollspektrumextrakte mit standardisiertem Gehalt an THC und/oder CBD. Auch die Fertigarzneimittel Nabiximols und Nabilon können grundsätzlich auch außerhalb der zugelassenen Indikationen eingesetzt werden. Die genaue Wirkung von Cannabinoiden ist noch immer Gegenstand zahlreicher Studien, Übersichtsarbeiten zeigen jedoch eine überwiegend positive (wenn auch schwache) Wirksamkeit von Cannabinoiden in der Behandlung chronischer Schmerzen. Auch wenn für die einzelnen Indikationen noch ein sehr heterogenes Bild vorliegt, so erfordert die schmerzmedizinische Betreuung ein pragmatisches Vorgehen.

Der Vortrag behandelt die Fragen der Wirksamkeit, Auswahl der Darreichungsform und Tipps für einen Therapiestart. Weitere Themen sind die Verträglichkeit und Sicherheit von Cannabis und Cannabinoiden in der (komplementären) Behandlung von Patienten in den Indikationen chronischer Schmerzen. Der Vortrag wird durch zahlreiche Fallbeispiele unterlegt.

Was erwartet Sie im Webseminar?

  • Therapie chronischer Schmerzen mittels Cannabinoiden
  • Indikationen und Kotraindikationen
  • Pharmakokinetik
  • Präparateauswahl
  • Fallbeispiele

Bitte melden Sie sich an, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten


Prof. Dr. Dr. Joachim Nadstawek
  Ärztlicher Leiter

Prof. Dr. Dr. Joachim Nadstawek

Facharzt für Anästhesiologie Schmerzzentrum an der Jankerklinik

CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

Zertifiziert bis Dienstag 15 Februar 2022
Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)
CME-Punkte 3 -
BLÄK (Bayerische Landesärztekammer)
Berufsgruppe Arzt
AutorenProf. Dr. Dr. Joachim Nadstawek
CME-Veranstaltungstyp CME Live-Fortbildung
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
CME-Fortbildung für die Fachbereiche
Kosten Kostenfrei
CME-Fortbildungspartner

Hope or Hype: Evidenz und Grundlagen der Therapie mit medizinischem Cannabis

Die Verordnung von medizinischem Cannabis, Cannabisblüten und -extrakten sowie von cannabisbasierten Arzneimitteln ist seit mehr als vier Jahren in Deutschland auf Rezept möglich. Im Jahr 2022 steht die finale Auswertung der gesetzlich geforderten Begleiterhebung an, zu der alle Ärztinnen und Ärzte verpflichtet sind, die medizinisches Cannabis verschreiben. Etwa zwei Drittel der 10 000 dort dokumentierten Patientinnen und Patienten berichten über positive Effekte nach einem Jahr Behandlung. Dennoch bestehen viele Unsicherheit bei der Verordnung von medizinischem Cannabis – nicht zuletzt durch teilweise unklare Evidenz oder Vorbehalte gegen diesen Therapieansatz.
Im Webseminar werden daher die aktuelle wissenschaftliche Datenlage bei der Therapie verschiedener Erkrankungen mit cannabishaltigen Präparaten diskutiert. Weitere Themen umfassen die Vorstellung verschiedener Darreichungsformen – von unterschiedlichen Cannabisblüten zu cannabisbasierten Medikamenten auf Basis von Extrakten und synthetischen Cannabinoiden – sowie Hinweise für Sie als Behandelnder, wenn Sie in die Therapie mit medizinischem Cannabis einsteigen.

Das Vorgehen bei der Verordnung von medizinischem Cannabis ist in unserer Videofortbildung „Cannabinoide – Indikation und Antragstellung in der Praxis“ zu finden.

Bitte melden Sie sich an, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten


Dr. med. Stephan Konrad
  Ärztlicher Leiter

Dr. med. Stephan Konrad

Facharzt für Anästhesiologie, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin Schmerzzentrum Bad Tölz

CME-Veranstalter

Cogitando GmbH

Finanzieller Förderer

DRAPALIN Pharmaceuticals GmbH - 8700 Euro - Akkreditierung, Durchführung, Hosting, Honorar

Zertifiziert bis Freitag 11 März 2022
Zertifiziert durch Bayerische Landesärztekammer (BLÄK)
CME-Punkte 2 -
Berufsgruppe Arzt
AutorenDr. med. Stephan Konrad
CME-Veranstaltungstyp CME Interaktiver Kurs
Qualifizierung durch Lernerfolgskontrolle
CME-Fortbildung für die Fachbereiche
Kosten Kostenfrei
CME-FortbildungspartnerDRAPALIN Pharmaceuticals GmbH
3.9/5 - (13 votes)

Bitte melden Sie sich an um das CME zu bewerten.

CME Views: 3454

Ø 3.92 ( 13 votes )

Cannabis und Cannabinoide bei Schmerz – Von der Indikation zur Therapie in der Praxis

Für den therapeutischen Einsatz von Cannabis und Cannabinoiden besteht aufgrund limitierter Evidenz noch immer Unsicherheit, bei welchen Indikationen eine Therapie sinnvoll und sicher durchgeführt werden kann. Zwar stehen cannabisbasierte Fertigarzneimittel für die Indikation Spastik bei Multipler Sklerose, Chemotherapie-bedingte Übelkeit und bestimmte kindliche Epilepsieformen zur Verfügung. Eine Wirksamkeit von Cannabinoiden ist allerdings auch bei weiteren Erkrankungen, wie z.B. bei Tumorschmerz, chronischen neuropathischen und nichttumorbedingten Schmerzen, Inappetenz und Kachexie bei HIV-Infektion usw. bekannt.

Mit Änderung der Kostenregelung im Sozialgesetzbuch besteht seit 2017 die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen Cannabis unabhängig von fest definierten Indikationen zu Lasten der gesetzlichen Krankenkassen zu verordnen. Seitdem sind die Verordnungen erheblich gestiegen. Auch auf Seite der Patienten nimmt das Interesse zu, bei den Behandlern besteht allerdings oft Unsicherheit. Im Praxisalltag stellt sich häufig eine Reihe von Fragen. Für welche Patienten ist ein therapeutischer Nutzen zu erwarten? Wie gestalte ich die Therapie? Was und vor allem wie kann ich verordnen? Was muss ich als Behandler beachten?

In diesem Webinar soll explizit auf praxis- und verschreibungsrelevante Themen eingegangen werden – eine Anleitung von der Indikationsstellung über die Präparatauswahl zur Antragstellung und Verordnung.

Bitte melden Sie sich an, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten


Beliebte CME-Fortbildungen zum Erwerb von CME-Punkten. Medcram.de ist eine Initiative der Cogitando GmbH zur Unterstützung und Förderung von internetbasierter Fortbildungen im Rahmen der Fortbildungsverpflichtung für Ärztinnen und Ärzte und Apotheker und deren Mitarbeiter. Praxisorientierte und neutrale videogestützte Folienvorträge mit renommierten Referenten und aktuellen Updates wissenschaftlicher Erkenntnisse, neue Leitlinien geben einen Überblick zu Therapiemöglichkeiten bei Patienten in der Praxis. Interaktive eTutorials, Audio-Podcasts bequem auf dem Smartphone nutzen. Alle Kursinhalte wurden auf Grundlage aktuell gültiger Leitlinien erstellt, sind unabhängig, aktuell und kostenlos! Testen Sie Ihr Wissen und sammeln Sie Fortbildungspunkte bei aktuellen CME-Kursen!