DGAKI ( Fortbildungen der

DGAKI ) Deutsche Gesellschaft für Allergologie

Die Deutsche Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft, deren Aufgabe es ist, Forschung und Patientenversorgung auf dem Gebiet der Allergologie und klinischen Immunologie zu fördern.

Ihr CME Team wünscht Ihnen viel Erfolg mit unseren Angeboten.
Schnellnavigation nach Ausgaben-Nr / Anzahl der CME-Punkte und Titel:


Diagnose der Tierhaarallergie und klinische Relevanz von IgE-Profilen

In Deutschland werden in ca. 46% aller Haushalte Haustiere gehalten, am häufigsten Katzen und Hunde. Sensibilisierungen sind häufig, aufgrund der geringen Größe  von Tierallergenpartikeln und Eigenschaften der Allergene manifestiert sich die Allergie oft nicht nur als allergische Rhinokonjunktivitis, sondern auch im Sinne eines allergischen Asthmas. Zur Diagnostik stehen Allergenextrakte für den Hauttest und die Bestimmung von allergenspezifischen IgE-Antikörpern zur Verfügung.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Allergologie Universitätsklinikum Münster


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Randolf Brehler |
Zum Kurs



Dupilumab bei einem erwachsenen Patienten mit eosinophiler Ösophagitis und allergischem Asthma

Die eosinophile Ӧsophagitis (EoE) ist eine entzündliche Erkrankung der Speiserӧhre, die dem Spektrum der Th2-mediierten Erkrankungen zugeordnet wird. Hӓufig geht diese mit atopischen Komorbiditӓten wie allergischem Asthma  (AA) einher und stellt therapeutisch eine Herausforderung dar. Fallbericht über einen 43-jӓhrigen Patienten mit EoE und AA und Therapieversuch mit Dupilumab.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten Universität Leipzig


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Regina Treudler |
Zum Kurs



EGPA: Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (Churg-Strauss-Syndrom)

Eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis (Churg-Strauss-Syndrom) als besondere Präsentation einer chronischen
Rhinosinusitis mit nasalen Polypen. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch eine disseminierte nekrotisierende Vaskulitis mit extravaskulären Granulomen verbunden mit einer Hypereosinophilie.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Allergologie und Rhinologie Zentrum für Rhinologie und Allergologie Wiesbaden


   Autoren*in des CME:

Dr. med. Jan Hagemann |
Zum Kurs



Eosinophile Ösophagitis (EoE): Aktuelle Entwicklungen zur Therapie

Das Wissen um die EOE hat sich erweitert und im therapeutischen Bereich sind Neuerungen verfügbar. Die EOE ist eine TH2- vermittelte Erkrankung, die im Kontext einer  Barrierestörung des Ösophagus in einer eosinophil betonten Entzündung des Ösophagus resultiert. Neben der chronisch persistierenden Entzündung, die zu Dysphagie bei Betroffenen führt, kann ein struktureller Umbau mit Auftreten von Strikturen und weiteren Funktionsstörungen die Folge sein.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Dermatologie, Venerologie und Allergologie Campus Charité Mitte, Universitätsmedizin Berlin


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Margitta Worm | Dr. Imke Reese |
Zum Kurs



Die neue Asthma-Leitlinie 2023: Moderne Therapie von Asthma

Moderne Asthmatherapie erfolgt mit hochwirksamen, anti-entzündlichen Therapien, den sogenannten „Disease-modifying anti-asthmatic drugs“ (DMAADs), mit dem Ziel einer Symptomprävention und des Erreichens einer Asthmaremission. Der vorliegende Artikel fasst die aktuellen Therapieempfehlungen der fachärztlichen Asthma-Leitlinie (2023) zusammen.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie, Allergologie Universitätsmedizin Rostock, Zentrum für Innere Medizin


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Marek Lommatzsch |
Zum Kurs



Allergen-Immuntherapie der Insektengiftallergie: fast 100 Jahre alt, aber in stetigem Wandel

Die Allergen-Immuntherapie (AIT) mit Hymenopterengift (HG) stellt eine ausgesprochen wirksame, kausale Behandlung der Insektengiftallergie dar, die auf eine knapp 100-jährige Historie zurückblickt. Unbehandelte HG-Allergiker/-innen können schwere, potenziell tödlich verlaufende Stichreaktionen entwickeln.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Zusatzbezeichnung Allergologie Philipps Universität Marburg


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Wolfgang Pfützner |
Zum Kurs



Hochrisikogruppen für eine Alpha-Gal-Sensibilisierung

Durch Zeckenstiche verursachte IgE-vermittelte Reaktionen auf das Oligosaccharid Galactose-α-1,3-Galactose (Alpha-Gal) werden immer häufiger erkannt.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Dermatologie und Venerologie, Zusatzbezeichnung Allergologie Technische Universität München


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Ulf Darsow |
Zum Kurs



Diagnose und Therapie der Bienen und Wespengiftallergie

Bei einem Stich von Hymenopteren (Blattflügler) wie zum Beispiel Bienen oder Wespen wird Hymenopterengift (HG) in die Haut injiziert. Einige Bestandteile der HGe sind potenzielle Allergene und können bei entsprechend sensibilisierten Individuen verstärkte lokale und/oder systemische allergische Reaktionen (SAR) verursachen.
Diese Leitlinie stellt das diagnostische und therapeutische Vorgehen bei SAR nach einem Hymenopterenstich dar.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
FÄin für Dermatologie, Allergologie Klinikum der Universität München


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Franziska Ruëff |
Zum Kurs



Deutscher Pollenflugkalender 5.0 – Update gesamtdeutscher und regionaler Pollenflugkalender u. Messdaten 2016 bis 2021

Pollenflugkalender (PFK) gelten als Hilfsmittel zur Vorbeugung und zum Umgang mit pollenbedingten allergischen Erkrankungen und können bei der Planung persönlicher Aktivitäten und medizinischer Behandlung helfen. In diesem Beitrag werden die aktualisierten Pollenflugkalender 5.0 für 16 Pollentaxa für Deutschland und vier Regionen in Deutschland auf der Basis von Pollenmessdaten der Jahre 2016 bis 2021 vorgestellt.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Dermatologie Medizinische Hochschule Hannover (MHH)


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Thomas Werfel | Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann |
Zum Kurs



S2k-Leitlinie: Allergologische Diagnostik von Überempfindlichkeitsreaktionen auf Arzneimittel

Arzneimittel-Überempfindlichkeitsreaktionen unter dem Bild einer Urtikaria/einer Anaphylaxie, die innerhalb von 1 (– 6) Stunden nach Arzneimittelzufuhr („Sofortreaktionen“) oder als Exanthem mehrere Stunden bis Tage später („Spätreaktionen“) auftreten, sollen allergologisch abgeklärt werden. Die Grundregeln der Diagnostik von allergischen und nicht allergischen Überempfindlichkeitsreaktionen auf Arzneimittel haben sich seit der letzten Version dieser Leitlinie vom 31.12.2014 nicht geändert.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Allergologie, Andrologieabteilung und Mastozytosesprechstunde Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, Technische Universität München


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Knut Brockow |
Zum Kurs



Milch-Leiter als Therapieoption bei Kuhmilchallergie

Vorschlag für einen Stufenplan zur Kuhmilch-Einführung bei Kuhmilchallergie. Bei bestehender Kuhmilchallergie kann die bisherige Therapieoption der Karenz durch die stufenweise (Wieder-)Einführung von Kuhmilch in Form einer Milch-Leiter erweitert werden. Sogenannte „Food ladders“ sind bereits international weit verbreitet und werden sowohl bei nicht IgE- als auch bei IgE-vermittelter Kuhmilchallergie eingesetzt.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Dermatologie Medizinische Hochschule Hannover (MHH)


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Thomas Werfel | |
Zum Kurs



SARS-CoV-2 und Allergie – was haben wir gelernt?

Impfungen haben zum Ziel eine antigenspezifische Immunantwort auszulösen, um den Organismus vor einer Infektionskrankheit zu schützen. Dabei können selten auch überschießende Immunreaktionen ausgelöst werden. Im Folgenden berichten wir über die Ergebnisse von im Jahr 2021 durchgeführten Beratungen und allergologischen Untersuchungen, die von Allergiezentren in Deutschland durchgeführt wurden.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept.gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Dermatologie, Venerologie und Allergologie Campus Charité Mitte, Universitätsmedizin Berlin


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Margitta Worm |
Zum Kurs



Vegane Kostformen aus allergologischer Sicht – Positionspapier der Arbeitsgruppe Nahrungsmittelallergie der DGAKI

Vegane Kostformen finden derzeit eine starke Aufmerksamkeit. Der Verzicht auf tierische Lebensmittel schränkt den Speiseplan jedoch ein und geht mit Risiken einher, deren Ausmaß und medizinische Tragweite nicht immer ausreichend erfasst werden. Das Positionspapier widmet sich den Vorteilen einer pflanzenbasierten Kost und deren Ursachen.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Dermatologie Medizinische Hochschule Hannover (MHH)


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Thomas Werfel | Dr. Imke Reese |
Zum Kurs



Allergenprovokations-Tests in der AIT Stand der Technik

In dieser Übersichtsarbeit werden verschiedene Allergenprovokations-Methoden beschrieben, deren Sicherheit und Grenzen zusammengefasst und ihr Potenzial für den Einsatz in AIT-Studien erörtert.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300€ - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Fachärztin HNO Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften


   Autoren*in des CME:

Priv. Doz. Dr. med. Petra Zieglmayer |
Zum Kurs



Behandlung einer Milcheiweißallergie mit Omalizumab beim Erwachsenen

Die Therapie einer schweren Nahrungsmittelallergie (NMA) besteht bisher im Wesentlichen in einer Allergenkarenz und Notfallbehandlung. Der Einsatz von anti-IgE Antikörpern wird kasuistisch als erfolgsversprechend berichtet.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300€ - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie


   Autoren*in des CME:

Dr. med. Benjamin Klein |
Zum Kurs



Nahrungsmittelsupplemente in der Allergieprävention

Die Gabe von Prebiotika und/oder Probiotika, die Supplementation von Vitamin D und anderen Vitaminpräparaten sowie die Supplementation mehrfach ungesättigter Fettsäuren aus Gründen der Allergieprävention ist in den vergangenen Jahren sehr kontrovers diskutiert worden.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Pädiatrische Pneumologie & Allergologie Leiter der Sektion Pädiatrische Pneumologie & Allergologie UKSH


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. Matthias Kopp |
Zum Kurs



Diätetische Optionen bei eosinophiler Ösophagitis

Diätetische Ansätze spielen in der Diagnostik und Therapie der eosinophilen Ösophagitis eine zentrale Rolle. Doch aufgrund fehlender diagnostischer Laborparameter zur Identifizierung individueller Trigger, gründen sich die verschiedenen diätetischen Verfahren vor allem auf klinische Erfahrungen.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Dermatologie, Venerologie und Allergologie Campus Charité Mitte, Universitätsmedizin Berlin


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Margitta Worm | Dr. Imke Reese |
Zum Kurs



Leitlinie zur Allergen-Immuntherapie bei IgE-vermittelten allergischen Erkrankungen

Die vorliegende Leitlinie (LL) zur Allergen-Immuntherapie (AIT) wurde im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) angefertigt und finanziert, und ersetzt die 2014 publizierte S2-Leitlinie.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300€ - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Oberarzt - Leiter der Sektion Rhinologie und Allergologie Universitätsklinikum Marburg, Philipps-Universität Marburg


   Autoren*in des CME:

apl. Prof. Dr. med. Oliver Pfaar |
Zum Kurs



Serologische Testung bei Verdacht auf Schimmelpilzexposition

Was sollte bei Patienten mit Verdacht auf Schimmelpilzexposition getestet werden? Bedeutung von serologischen Markern für die Diagnostik.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Dermatologie Medizinische Hochschule Hannover (MHH)


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Thomas Werfel | Dr. rer. nat. Sabine Kespohl |
Zum Kurs



S1-Leitlinie Kontaktekzem

Das Kontaktekzem (syn. Kontaktdermatitis) ist eine durch äußere Einwirkungen ausgelöste Entzündung der Epidermis und der Dermis am Ort der Einwirkung. Die vorliegende S1-Leitlinie zum Kontaktekzem soll Ärzten eine Entscheidungshilfe für die Auswahl sowie die Durchführung einer geeigneten und suffizienten Diagnostik, Therapie und Prävention zur Verfügung stellen.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie Katholisches Klinikum Bochum


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Heinrich Dickel |
Zum Kurs



S3-Leitlinie Allergieprävention

Die anhaltend hohe Prävalenz allergischer Erkrankungen in westlichen Industrienationen und die eingeschränkten Möglichkeiten einer kausalen Therapie machen eine evidenzbasierte Primärprävention notwendig.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300 Euro - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Pädiatrische Pneumologie & Allergologie Leiter der Sektion Pädiatrische Pneumologie & Allergologie UKSH


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. Matthias Kopp | Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann |
Zum Kurs



Update Leitlinie zum Management IgEvermittelter Nahrungsmittelallergien

Wie werden Nahrungsmittelallergien nach ihrem Sensibilisierungsweg differenziert? Wie häufig sind Nahrungsmittelallergien? Was sind die Risikofaktoren einer Nahrungsmittelallergie? Wie ist die Prognose
einer Nahrungsmittelallergie? Was sind die häufigsten Nahrungsmittelallergien?


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300€ - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Dermatologie, Venerologie und Allergologie Campus Charité Mitte, Universitätsmedizin Berlin


   Autoren*in des CME:

Prof. Dr. med. Margitta Worm |
Zum Kurs



Leitlinie zu Akuttherapie und Management der Anaphylaxie – Update 2021

Unter Anaphylaxie versteht man eine akute systemische Reaktion mit Symptomen einer allergischen Sofortreaktion, die den ganzen Organismus erfassen kann und potenziell lebensbedrohlich ist.
Auch wenn Anaphylaxie in ihrer Symptomatik hoch akut abläuft, liegt dem Ereignis eine chronische Erkrankung zugrunde, da es durch die zugrundeliegende Fehlsteuerung des Immunsystems jederzeit erneut zu Reaktionen kommen kann, was teilweise gravierende Auswirkungen psychischer und 
organisatorischer Art auf den Alltag von Betroffenen hat.


Die Cogitando GmbH ist für die technische Betreuung sowie den Zertifizierungprozess der Fortbildung bei der zuständigen Ärztekammer als auch für die Veröffentlichung und Betreuung während der Laufzeit von 12 Monaten verantwortlich. Die Fortbildung wird unterstützt von der Konzept Gesundheit - 300€ - Akkreditierung
Ärztlicher Leiter:
Dermatologie und Allergologie Klinikum rechts der Isar, Technische Universtität München


   Autoren*in des CME:

Univ.-Prof. Dr. Dr. Johannes Ring | Prof. Dr. med. Thomas Werfel |
Zum Kurs


Allergologie